«Wie Feldschlösschen setzt auch SBB Cargo auf Nachhaltigkeit»

Sowohl Feldschlösschen als auch SBB Cargo sind urschweizerische Unternehmen mit einem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit und Ökologie. Frank Pfeifer (Leiter Kundenbelieferung/Transporte bei Feldschlösschen) und Wolfram Köster (Leiter Business Unit Handel/Bau bei SBB Cargo) sprechen über die langjährige Zusammenarbeit.

Wolfram Köster (SBB Cargo, rechts) und Frank Pfeifer (Feldschlösschen) stossen in Rheinfelden auf bewährte Zusammenarbeit der beiden Unternehmen an.

Wolfram Köster (SBB Cargo, rechts) und Frank Pfeifer (Feldschlösschen) stossen in Rheinfelden auf bewährte Zusammenarbeit der beiden Unternehmen an.

Frank Pfeifer (Feldschlösschen): Im Juni wurde der 57,1 Kilometer lange Gotthard-Basistunnel eröffnet. Kann SBB Cargo unsere Ware jetzt noch schneller in das Tessin liefern?
Wolfram Köster (SBB Cargo): Wir freuen uns natürlich über die Eröffnung des Jahrhundert-bauwerks, dessen wahrer Bedeutung man sich wohl erst in ein paar Generationen bewusst wird. Dank dem Basistunnel haben wir eine grössere Trassen-kapazität, zudem müssen auf dem Weg in den Süden kaum noch Steigungen überwunden werden. Die Fahrten in das Tessin sind jetzt tatsächlich kürzer und ermöglichen uns bessere Bündelungseffekte. Der Gotthard-Basistunnel wurde ja nicht nur für den Transit gebaut, sondern auch für die Anbindung des Tessins an die Nordschweiz.

Der Gotthard-Basistunnel ist ein eidgenössisches Monument. Auch Feldschlösschen und SBB Cargo sind Teile der Schweizer Tradition und Kultur. Das verbindet uns.
Ja, wie Feldschlösschen ist auch SBB Cargo ein urschweizerisches Unternehmen mit einem klaren Fokus auf unser Land. Im Handels- und Konsumgüterbereich seid ihr unser drittgrösster Kunde. Allein im letzten Jahr haben wir rund 4800 Bahnwagen mit Voll- und Leergut für Feldschlösschen durch die Schweiz fahren dürfen. Aneinandergereiht wäre das ein Zug von knapp 85 Kilometern Länge, was rund der Strecke Basel–Zürich entspricht. SBB Cargo ist also einer der wichtigsten strategischen Dienstleister von Feldschlösschen.

Unser Slogan heisst «Feldschlösschen verbindet». Die Logistik verbindet unsere Gastronomiekunden in der ganzen Schweiz. Nur dank SBB Cargo ist es möglich, dass die Getränke, welche die Kunden heute bestellen, morgen schon bei ihnen sind. Einen LKW von Rheinfelden in das Tessin zu schicken, wäre sehr teuer und würde auch viel mehr Zeit kosten. So geht die Ware in einer ersten Verteilung mit der Bahn in die Sonnenstube. SBB Cargo unterstützt uns also in unserem Bestreben einer Logistik mit möglichst niedrigem CO2-Ausstoss.
Da sprichst du etwas ganz Wichtiges an. SBB Cargo ist ein entscheidender Teil eurer Logistikkette. Unsere Zusammenarbeit macht ökologisch ebenso Sinn wie ökonomisch. Wie Feldschlösschen setzt auch SBB Cargo auf Nachhaltigkeit.

Wie ist es für dich, mit uns zu geschäften? Wie würdest du die Zusammenarbeit mit Feldschlösschen beschreiben?
Auch wenn ihr mitunter hartnäckig verhandelt, macht es uns stolz, Feldschlösschen als Partner zu haben. Es gibt natürlich auch Reibungspunkte, aber wir begegnen uns immer auf Augenhöhe und erarbeiten gute Lösungen. Auch nach den härtesten Verhandlungen können wir jeweils gemeinsam ein Bier trinken. Ich hoffe, dass diese bewährte Zusammenarbeit mit Feldschlösschen noch lange weiter geht.

Darauf stossen wir an. Prost, Wolfram!

Erschienen in «Durst», dem Gastronomie-Magazin des Unternehmens Feldschlösschen.

Autor

SBB Cargo
SBB Cargo

903 Artikel

Kommentar schreiben

Du kannst folgendes HTML verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>