«Einen regelrechten Kraftakt hinter sich»

Positives Medienecho zu den schwarzen Zahlen bei SBB Cargo: Das gestern veröffentlichte Jahresergebnis 2013 von SBB Cargo wird in Beiträgen und Kommentaren gelobt. Der Kurs einer konsequenten Ausrichtung auf die Stärken der Schiene trägt Früchte und führt zum ersten Mal seit über 40 Jahren zu schwarzen Zahlen. Der Medienspiegel im Überblick:

Medienecho

Handelszeitung
SBB Cargo verzeichnete erstmals seit über 40 Jahren eine positives Ergebnis. Die Güterverkehrstochter schrieb einen Gewinn von 14,7 Millionen Franken, nachdem sie im Vorjahr mit einem Minus von 51,2 Millionen Franken noch tief in den roten Zahlen steckte. Damit ist bei der Sanierung ein grosser Schritt gemacht worden.

Basler Zeitung
Abläufe wurden optimiert, verlustbringende Verträge aufgelöst, neue Kunden gewonnen. SBB Cargo hat einen regelrechten Kraftakt hinter sich.

SRF Echo der Zeit
Der SBB-Güterverkehr schreibt schwarze Zahlen. Nicolas Perrin, Leiter SBB Cargo, zeigt sich erfreut und spricht vom Frühling des Güterverkehrs.

Neue Zürcher Zeitung – Interview mit Andreas Meyer, CEO SBB
«Der Güterverkehr stand für uns nie grundsätzlich zur Debatte. Die ersten schwarzen Zahlen auf diesem Feld in 40 Jahren gestatten uns aber noch nicht, dort auch Investitionen zu tätigen. Der Turnaround ist die Frucht der Ausgliederung des internationalen Geschäfts, des Dialogs mit unseren Kunden im Inland, der konsequenten betriebswirtschaftlichen Führung und der Fokussierung auf die Stärken der Schiene. Dadurch konnten wir die Produktivität steigern. Das Ergebnis ist Motivation, die Ärmel erst recht hochzukrempeln.»

Bahn Aktuell
Im vergangenen Jahr hat SBB Cargo die Produktionsnetze, die Flotte und die Verwaltung neu ausgerichtet und verbesserte damit die Kostenstruktur markant. Auch konnte SBB Cargo neue Kunden gewinnen, dies obwohl die Anzahl Bedienpunkte reduziert worden ist. Im Kombinierten Verkehr wurden zwei neue Linien eröffnet und die Vorarbeiten für eine weitere Verbindung aufgenommen.

Privatbahn Magazin
SBB Cargo erreichte durch die konsequente Ausrichtung auf die Stärken der Schiene das anspruchsvolle Ziel der «Schwarzen Null».

Bieler Tagblatt
Im Gegensatz zum Personenverkehr kann der Güterverkehr mit einem Glanzresultat aufwarten. Dank Restrukturierungen schreibt SBB Cargo zum ersten Mal seit 42 Jahren schwarze Zahlen.

Watson
Die SBB in Zahlen: 14,7 Millionen Gewinn schreibt (…) SBB Cargo – und das erstmals seit 40 Jahren. Die Güterverkehrstochter hatte noch im Vorjahr mit einem Minus von 51,2 Millionen Franken tief in den roten Zahlen gesteckt.

Tribune de Genève
Fret en hausse : En Suisse, CFF Cargo a élargi sa clientèle malgré une réduction du nombre de points de dessertes.

Le Quotidien Jurassien
L’ex-régie fédérale annonce avoir transporté plus d’un million de passagers parjouren2013-
Une premi re. Résultat réjouissant également pour la division Cargo.

Le Matin
Avec 14,7 millions de francs, le résultat a augmenté de 65,9 millions de francs par rapport 2012.Parallement, le produit du trafic marchandises a progressé au total de 4,7%.

TicinoLibero
In un mercato altamente concorrenziale, FFS Cargo è riuscita ad aumentare la prestazione di trasporto dell’1,5 percento, portandola a 12,3 mia di tonnellate-chilometro nette. Per la prima volta dopo oltre quarant’anni, FFS Cargo ha raggiunto l’ambizioso obiettivo del pareggio di bilancio e conseguito un risultato positivo grazie a un strategia orientata ai punti di forza della ferrovia.

THINK RAILWAYS
In a highly competitive market, SBB Cargo increased its traffic volume by 1.5% to 12.3 billion net tonne-kilometres. The volume in the Swiss business gained slightly on the previous year, rising from 5.0 billion to 5.2 billion net tonne-kilometres. SBB Cargo rejigged its production networks, its fleet and its administration last year, achieving significant improvements in its cost structure.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.