prix éco: CO2 sparen und gewinnen

prixeco_d

Wer hätte das gedacht: Rund 100 Mal um die Erde oder über 4 Millionen Kilometer haben die Transporte von SBB Cargo im Jahr 2010 zurückgelegt. Wären diese nicht über die Bahngleise, sondern per Lastwagen auf der Strasse erfolgt, hätte dies die Umwelt mit 1.105.830 Tonnen CO2 mehr belastet. Rund 3.850.000 Lastwagenfahrten mit ihren schädlichen Emissionen wurden so durch die Beförderung auf der Schiene überflüssig.

Die Bahn ist also bereits das ökologischste Transportmittel über größere Strecken und bereits seit 2009 erstellt SBB Cargo für Kunden individuelle Emissionsreportings mit Energieverbrauch, Schadstoffausstoss und Einsparungen ihrer Güterverkehre. Außerdem bietet die Schweizer Güterbahn in Kooperation mit der Non-Profit-Organisation myclimate sogar komplett klimaneutrale Gütertransporte an.

Doch damit will man sich nicht zufrieden geben: Um den Anreiz für die Verlagerung von Fracht auf die Schiene zu erhöhen, lanciert SBB Cargo den „prix éco“ und prämiert diejenigen Kunden, die im Jahr 2011 mit ihren Bahntransporten am meisten den Ausstoss der klimaschädlichen Treibhausgase reduzieren. Unter dem Motto „Jedes Gramm zählt – CO2-sparen und gewinnen“ erhalten die Sieger je 5.000 Schweizer Franken als Kompensationsbeitrag an myclimate, um einen Transport ihrer Wahl komplett klimaneutral abzuwickeln. Anmeldung hier: http://www.sbbcargo.com/index/sbbc_umwelt/prixeco.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.