Unternehmerisch zu neuen Rekorden

Die Schweiz – ein Land der KMU: Doch wie gut sind wir wirklich im internationalen Vergleich? Die Zahl der Firmengründungen jedenfalls erreicht ein neues Hoch.

Unternehmerisch zum ErfolgCecilia Gonzalez hat Grosses vor: Sie gründete 2013 in Zürich die Tengo AG. Nun rollt Gonzales von Miami aus den US-Markt auf – mit dem weltweit ersten Multivitamin-Drink für Katzen. «Wir besetzen damit eine stark wachsende Nische im Tiernahrungsmarkt, derzeit schwappt der Trend zu gesunder Ernährung vom Menschen auch auf die vierbeinigen Lieblinge über», erklärt Cecilia Gonzalez. Der auf Basis von biologischer und laktosefreier Milch in der Schweiz entwickelte und hergestellte Cocktail stösst entsprechend beim Handel auf grossen Anklang und ist im Heimatmarkt bereits landesweit in 47 Fressnapf-Filialen erhältlich. Nun folgt die Expansion in weitere europäische Länder und in die USA.

Cargo Magazin 2/2014

Im neuen Cargo Magazin dreht sich alles ums Thema Unternehmertum. Das Heft ist erhältlich ab dem 29. Mai 2014. Zum Abo.
Im neuen Cargo Magazin dreht sich alles ums Thema Unternehmertum. Zum PDF. Zum Abo.

Unternehmerisch und mit neuen Ideen zum Erfolg. Die Schweiz macht es vor. So belegt das Land im internationalen Ranking zur Wettbewerbsfähigkeit des World Economic Forum (WEF) den ersten Platz. Zudem landete sie im Ranking 2013 des vom IMD erstellten World Competitiveness Yearbook auf Platz 2 hinter den USA.

Gründe dafür sind die geographische Lage im Herzen Europas, die Mehrsprachigkeit, eine liberale Gesetzgebung und gut ausgebildeten Arbeitskräfte. Aber auch erstklassige Hochschulen und Forschungseinrichtungen machen die Schweiz zu einem besonders attraktiven Ort für die Gründung und Weiterentwicklung eines Unternehmens.
GEDI Index Ranking 2014

Auch im Global Entrepreneurship Index (GEDI) 2014, der die Dynamik des Unternehmertums in innovationsbasierten Volkswirtschaften misst, ist die Schweiz vorne mit dabei und belegt Platz 6 hinter den USA, Kanada, Australien, Schweden und Dänemark.

So ist Tengo beileibe nicht das einzige Kleinunternehmen, das mit cleveren Ideen auf dem Weg zum internationalen Durchbruch ist. 130 Kandidaten haben sich in diesem Jahr beim Wettbewerb «venture leaders» um die Aufnahme in die Schweizer Start-Up-Nationalmannschaft beworben. Die 20 Besten werden im Sommer an einem Business Development-Programm in Boston teilnehmen.

«Das diesjährige Team zeigt erneut ein breites Feld vielversprechender High-Tech Start-Ups – von der Krebstherapie bis hin zum vollautomatischen Testen von Software», sagt Jordi Montserrat, der für das Programm verantwortlich ist. Zu denjenigen Teilnehmern aus den letzten Jahren, die es mit Unterstützung von «venture leaders» bereits geschafft haben, gehören bekannte Unternehmen wie etwa der Planungsdienst Doodle.

Ohnehin steigt die Zahl der Firmengründungen in der Schweiz: 2013 war ein Rekordjahr. Mit 40 509 neue Unternehmen stiegen die Firmengründungen um drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

#cargomag
Was macht ein erfolgreiches Unternehmen aus? Was unterscheidet es von der Konkurrenz? Und welche Rolle spielt dabei die Logistik? Weitere Artikel rund ums Thema Unternehmertum finden Sie im Cargo Magazin 2/2014.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.