Unser Arbeitsgerät: Die Hybridlok Eem 923

Der Arbeitstag fängt früh an für Markus Schmid und Rolf Löhrer im Teambahnhof Wil (SG). Um 02:30 Uhr morgens geht es für die Lokführer los. Ihr Arbeitsgerät: das Hybrid-Fahrzeug Eem 923 – die derzeit modernste Lok ihrer Art.

«Zum Fahren ist die Eem 923 sehr angenehm. Das Cockpit ist übersichtlich und bedienerfreundlich organisiert», sagt Markus Schmid. Es ist kurz nach vier Uhr morgens, gemeinsam mit seinem Kollegen Rolf Löhrer ist er mit der Lok unterwegs nach Schwarzenbach. Zuvor, zu Beginn ihrer Schicht, hatten die beiden sich informiert, welche Aufgaben anstehen und einen Kontrollgang auf dem Gelände in Wil gemacht.

52 Wagen verteilen die beiden Mitarbeiter von SBB Cargo in Schwarzenbach bevor sie die Rückfahrt antreten. Während der Verteilung kommt ein grosser Vorteil der Lok immer wieder zum Einsatz: das Umstellen während der Fahrt von Strom auf Diesel. «Das passiert häufig bei einer Zustellung an den Kunden, wenn der letzte Streckenabschnitt nicht elektrifiziert ist», sagt Rolf Löhrer.

Mein Arbeitsgerät 

In einer neuen Serie stellen Mitarbeitende von SBB Cargo ihr Arbeitsgerät vor.

Teil 1: Die elektronische Lokführerassistentin

Früher wurde in diesem Fall die gesamte Zustellung mit einer Diesellok gemacht, heute kann man einfach kurz auf Diesel umstellen. 3000 Liter Dieseltreibstoff spart das Team in Wil so monatlich ein.

30 Loks dieses Typs hat SBB Cargo schweizweit im Einsatz, die Maschine in Wil trägt den Namen des Wiler Hausbergs «Hofberg». So wie 26 der Eem 923 in der Schweiz den Namen des jeweilige teamnahen Hausbergs tragen.

Die «Hofberg» ruht, als die Lokführer gegen sechs Uhr morgens zu einer kurzen Kaffeepause kommen. Anschliessend stellen sie wieder Güterwagen aus dem Wagenladungs-Verkehr (WLV) an Kunden zu.

Beladen sind diese Wagen mit Weizen und Zement. Gegen elf Uhr wird die Schicht für Markus Schmid und Rolf Löhrer heute zu Ende sein. Dann sei ein kleiner Mittagschlaf geplant, gesteht Rolf Löhrer schmunzelnd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.