Neuer Gotthardtunnel: Hitzetaugliche Tester gesucht

Der längste Eisenbahntunnel der Welt wird für acht Monate auf Herz und Nieren geprüft. Für den Testbetrieb rund um die Uhr sind 400 Tester nötig. Einige von ihnen müssen für die Arbeit im 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnel hitzetauglich sein.

Mit dem Gotthard-Basistunnel entsteht ein Jahrhundert-Bauwerk. Im Dezember 2016 geht der 57 Kilometer lange Tunnel in Betrieb. Im Vorfeld sind mehrere hundert Testfahrten geplant. Für die Durchführung der Tests zwischen Oktober 2015 und Mai 2016 sucht der Bauherr, die AlpTransit Gotthard AG (ATG), entsprechende Einsatzkräfte. Diese kommen in vier Schichten rund um die Uhr zum Einsatz. «Nutzen Sie die einmalige Chance, an der Inbetriebsetzung des längsten Eisenbahntunnels der Welt mitzuwirken», schreibt die ATG auf ihrer Website. Hier geht es zum Bewerbungsformular für die Tests.

Mann am AbkühlenDie Temperaturen im Tunnel liegen bei mehr als 30 Grad. Das Höchstalter für einen Einsatz liegt bei 75 Jahren. Neben Lokpersonal und Technikern sind für den Testbetrieb in Erstfeld UR, Pollegio TI sowie im Tunnel auf Abruf Begleiter auf den Zügen, Instruktoren, Sekretäre und Koordinatoren nötig. Alleine dafür sucht die ATG mehr 40 Personen, wie ein Sprecher der «SDA» sagte.

Damit der Güter- und Personenverkehr reibungslos durch den Tunnel rollen kann, werden zusätzlich rund 3900 Mitarbeitende von SBB, Drittbahnen und  Rettungskräften in den nächsten zwei Jahren geschult.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.