suissetraffic 2011: Wagenladungsverkehr braucht stabile und wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen

Ein besonderes Highlight der „suissetraffic“ vergangene Woche in Bern war das Forum „Bahngüterverkehr in der Schweiz“ am Donnerstag. werkstattatlas.INFO hat eine schöne Zusammenfassung der Vorträge und der anschließenden Podiumsdiskussion online gestellt.

In dem Bericht heisst es unter anderem:

… SBB Cargo AG ist mit rund 23 Prozent Marktanteil am gesamten schweizerischen Güterverkehr der grösste Schweizer Anbieter von Dienstleistungen im Bahngüterverkehr und integraler Bestandteil in der Logistikkette der verladenden Wirtschaft.

…. Kriterien eines attraktiven und leistungsfähigen Wagenladungsverkehrs-Netzes sind gemäss CEO Nicolas Perrin „standardisierte Leistungen, richtige Dimensionierung, eine geglättete Ganglinie, definierte Auslastungsrisiken und ein internationaler Anschluss.“

…. Der Wagenladungsverkehr benötige stabile und wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen. Dazu gehörten die Absicherung und Fortsetzung des bisherigen Regulativs, eine hohe betriebliche Trassenqualität und marktfähige Infrastrukturbedingungen, eine Raumplanungs- und Standortpolitik zum Bahnanschluss verkehrsintensiver Industrieanlagen sowie die Prüfung, ob nicht rentable Angebote durch den Bund abgegolten werden sollen.

Aber lesen Sie selbst den kompletten Bericht oder schauen sich die Präsentationen der Veranstaltung an.

Vier Tage lang war die suissetraffic in Bern Hochburg und Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs und legte nach ihrer Premiere im Jahr 2009 qualitativ weiter zu. Mit rund 170 Ausstellern, davon 20% aus dem EU-Raum, zeigt sich die Organisatorin BERNEXPO AG zufrieden. Die 3. Durchführung der suissetraffic findet vom 27. bis 29. Mai 2013 zusammen mit der UITP – dem internationalen Verband für öffentliches Verkehrswesen – in Genf auf dem Messegelände der PALEXPO statt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.