Aufgeräumt, modern und vor allem für Geschäftskunden

Martin Radtke hat als Leiter Cross Media die neue Website von SBB Cargo mitgeprägt. Er schildert in mehreren Beiträgen, wie die Website entstanden ist. Und welche Überlegungen hinter dem Auftritt stehen. Heute: Teil 1.

Jetzt ist er da, unser neuer Internetauftritt. Er richtet sich hauptsächlich an Geschäftskunden. Denn: SBB Cargo bietet Transportleistungen und -kapazitäten für Unternehmen an. Über das Internet wollen wir den Zugang zu Informationen rund um den Schienengüterverkehr erleichtern.

Mit den ersten Arbeiten begannen wir vor über einem Jahr. Über zahlreiche Grundelemente wie Navigationsgestaltung, Farben, Raumaufteilung mussten wir uns keine Gedanken machen: Wir wollten sie identisch haben wie bei sbb.ch. Und so unseren Beitrag leisten zur Stärkung der Marke SBB. Zunächst klärten wir, wer uns online besucht, was jemand sucht und wie die Informationen strukturiert werden sollen. Nachdem wir geklärt hatten, wen wir mit der Website ansprechen und wie wir die Inhalte entlang der Bedürfnisse strukturieren wollen, suchten wir gezielt nach Lücken. Will heissen: Wir identifizierten Elemente, welche die Kolleginnen und Kollegen unserer Schwesterdivision nicht entwickelt hatten, wir aber benötigten. Am Ende war die Liste nicht lang, aber arbeitsintensiv.

Gut kann ich mich an die stundenlangen Workshops, Sitzungen und emotionalen Diskussionen über die Gestaltung unserer Homepage erinnern. Passt das filigrane, verspielte Karussell zu den schweren Gütern, die wir für unsere Kunden transportieren? Schnell war klar: Nein. Für uns ist der direkte Zugang zu unseren Leistungen, zu unseren Informationen zentral. Darum die Gliederung in einen linken Bereich, der jeweils eine Dienstleistung oder ein Produkt ins Schaufenster rückt. Und in einen rechten Bereich mit aktuellen Informationen. Meine Freude war gross, als ich das neue „Home“ das erste Mal sah: Es sieht aufgeräumt und ansprechend aus. Die eingebauten Funktionalitäten erlauben uns, den Besucherinnen und Besuchern eine Übersicht über relevante Informationen zu geben.

Schwarze Box: Login am unteren Bildrand

Wir waren derart in unsere Arbeit vertieft und bekamen nur am Rande mit, dass die Kolleginnen und Kollegen der Schwesterdivision bei sbb.ch etwas für uns Entscheidendes verändert hatten: Die schwarz eingefärbt Box am unteren Rand des Bildschirms hatte im ursprünglichen Inhaltskonzept die Funktion eines zentralen Logins. Unter sbb.ch sind dort jetzt SBB-Widgets zu finden. Doch unseren Geschäftskunden nützt der Zugriff auf diese Widgets wenig. Viel wichtiger ist für sie, die geschützten Bereiche von jeder Seite anwählen zu können. Etwa um über CIS-online Wagen zu buchen. Oder um über eRechnungen die eigenen Rechnungen elektronisch herunterzuladen. Wir haben darum der schwarzen Box wieder ihre ursprüngliche Funktion zugewiesen. Alle Bereiche, die über ein Passwort geschützt werden, sie von hier aus erreichbar. Neu haben wir einen Passwort geschützten Kundenbereich geschaffen. Dieser Bereich ist erst im Aufbau. Er soll einen intensiveren Dialog mit unseren Kunden ermöglichen.

Rote Box: Suchen und Finden

SBB Cargo bietet andere Dienstleistungen an als die SBB. Entsprechend lassen sich die Suchergebnisse auch kaum sinnvoll mit Produkten verknüpfen. Die Suchfunktionen sind darum auf SBB Cargo-Bedürfnisse angepasst. Viele Suchen führen zielgerichtet zu den relevanten Informationen. Leider gibt es aber auch noch Irrläufer. Sie wollen wir nun rasch ausmerzen.

Intern auf gute Resonanz gestossen

Die Kolleginnen und Kollegen vom Kundendienst müssen wissen, wo beim neuen Auftritt was zu finden ist. Darum haben wir alle rund eine Woche vor dem Aufschalten entsprechend geschult. Was mich besonders gefreut hat: Die Reaktionen waren positiv. Ich hoffe natürlich, dass auch Ihnen der neue Auftritt gefällt.

Ein Kommentar zu “Aufgeräumt, modern und vor allem für Geschäftskunden

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.