Eem 923 – Presseecho auf die Taufe / Teil 11

Das Echo in den Medien auf die Taufe unserer ersten Hybridlok Eem 923 auf den Namen „Heitern“ war gross.

Hier einige Beispiele für die Berichterstattung:

NZZ

Die zweite Lok wird Hersteller Stadler Rail im Mai liefern, die restlichen 28 Fahrzeuge folgen im 3-Wochen-Takt bis Ende 2013. Voraussichtlich werden die neuen Loks zu über 90 Prozent elektrisch verkehren. Dadurch reduziert sich der CO2-Ausstoss bei SBB Cargo im Vergleich zu heute um mehr als 4000 Tonnen pro Jahr. Weil die Hybridloks an regionalen Standorten eingesetzt werden, erhalten sie die Namen örtlicher Hausberge.

Basler Zeitung

Mit den 1500 kW ist die Lok doppelt so kraftvoll ausgerüstet wie die Eem 922, auf deren Basis sie entwickelt wurde. Sie fährt unter wechselndem Stromsystem mit 15 Kilovolt/16,7 Hertz und 25 kV/50 Hz. Bevor sie in den Einsatz gehen konnte, waren zahlreiche Probefahrten notwendig, bei denen auch die Umschaltungen zwischen diesen Systemen getestet wurden. Und weil anfangs noch keine Stabilisatoren eingebaut waren, so berichtet Projektleiter Michael Henzi von SBB Cargo in einem Blog, hat es bei den ersten Fahrten im Führerstand «noch etwas gerumpelt»

Zofinger Tagblatt

 

Blick.ch

Die Investitionen für die neuen Hybridloks belaufen sich auf 88 Millionen Franken. Sie eignen sich sowohl für den Strecken- als auch für den Rangierbetrieb und ermöglichen mehr Flexibilität. Die Lokführer können rasch zwischen Elektro- und Diesel-Hilfsantrieb umschalten. Dadurch ist kein aufwändiger Lokwechsel mehr nötig, was Zeit und Kosten spart.

International Railway Journal

A ceremony was held today at Limmattal marshalling yard near Zurich to mark the entry into service of SBB Cargo’s first hybrid shunting locomotive. The Eem 923 locomotive, which was christened Heitern after a mountain near the yard, is the first of 30 1.5MW units being supplied by Stadler Winterthur, Switzerland, under a SFr 88m (95.9m) contract.

Und noch ein TV-Beitrag bei TELE TOP:

Pionierrolle – SBB Cargo nimmt erste Hybridlok in Betrieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.