Hände weg! Ungebetene Türöffnungen werden registriert.

Eine unbefugte Person öffnet die Tür eines Güterwagens und könnte Waren stehlen. Das passiert zum Glück sehr selten – doch wenn es passiert, merkt es die AMRA-Box sofort. Und schlägt Alarm.

Was einem Güterzug auf seinen verschlungenen Wegen alles widerfährt, konnte in der Vergangenheit oft nur lückenhaft nachvollzogen werden. Dies betrifft einerseits Gründe für verspätete Ankünfte beim Kunden oder auch verbotene Türöffnungen und Zugriffe auf die Ladung. Für beide Fälle schafft die AMRA-Box Abhilfe, zumindest was die Kenntnis darüber angeht. Die eine Funktion heisst «Geofencing», mit welcher online ein virtuelles Gebiet rund um die Zieldestination abgesteckt werden kann.

Sobald der Güterwagen die Grenze zu diesem Gebiet durchfährt, schickt er via AMRA-Box ein SMS oder eine E-Mail an die SBB-Cargo-Leitzentrale. «Dank dieses Ankunftsalarms können elektronische Lieferscheine automatisch erstellt und Logistikprozesse optimiert werden», erklärt Patrick Sorg, Projektleiter der AMRA-Box. Ebenso praktisch ist ein externer Sensor für die Türüberwachung, der alle Informationen über autorisierte und nicht autorisierte Türöffnungen aufzeichnet. «Diese Funktion ist sowohl für den Kunden als auch für uns sehr interessant, da wir im Falle eines ungebetenen Zugriffs sofort handeln und damit die Sicherheit für unsere Transporte erhöhen können.»

Das schlaue Kästchen: AMRA-Box.

AMRA-Box
Die AMRA-Box ist an herkömmlichen Güterwagen montiert und sammelt alle von den Sensoren geschickten Daten.

Die Schienenlogistik hat sich weiterentwickelt, mit ihr die Ansprüche der Kunden. «Gefordert sind bessere und transparentere Informationen rund um den Transport», sagt Patrick Sorg, Projektleiter Asset Intelligence bei SBB Cargo. Die so genannte AMRA-Box, die mit Bosch Engineering entwickelt wurde, liefert genau diese Informationen. Sie gibt beispielsweise Alarm, wenn jemand Unbefugtes die Wagentür geöffnet hat, sie zeichnet Erschütterungen während der Fahrt auf und kann allfällige Beschädigungen verursachergerecht zuordnen. Sie kann aber auch die Temperatur oder die Luftfeuchtigkeit überprüfen und bei über- oder unterschrittenen Werten Alarm schlagen. Dass sie auch GPS-Daten erfassen kann, erklärt sich dabei von selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.