GAV für SBB Cargo International ist abgeschlossen

SBB Cargo International und die Personalverbände des öffentlichen Verkehrs haben heute morgen in Olten einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) unterzeichnet. SBB Cargo International ist ein Tochterunternehmen von SBB Cargo und Hupac.

links: Giorgio Tuti, Präsident SEV, rechts: Michail Stahlhut, CEO SBB Cargo International

Das Ergebnis der GAV-Verhandlungen ist ein Kompromiss, beide Seiten mussten Konzessionen machen. Der Vertrag orientiert sich an den bestehenden Gesamtarbeitsverträgen bei der SBB und tritt am 1. Mai 2012 in Kraft. Er regelt Fragen zu Arbeitszeiten, Löhnen und Zulagen und bindet die Vertragsparteien an die Friedenspflicht. Er gilt für das gesamte Personal in der Schweiz (ohne höheres Kader) und auch für die Lokführer, die das Unternehmen in Zukunft anstellen wird. Bisher arbeitete es mit Lokpersonal der Muttergesellschaft SBB Cargo, aus der es 2011 hervorgegangen ist. Seitens der Personalverbände haben der Schweizerische Eisenbahnerverband (SEV), Transfair, der Kaderverband des öffentlichen Verkehrs und der Verband Schweizer Lokomotivführer und Anwärter den Vertrag unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.