Interesse an Partnerschaft mit SBB Cargo übertrifft Erwartungen

Die Marktansprache für eine Partnerschaft mit SBB Cargo hat diverse Interessenten aus dem In und Ausland angezogen, die Anzahl und das Interesse haben die Erwartungen der SBB übertroffen.

In den nächsten Wochen prüfen die ausgewählten Interessenten die Verkaufsunterlagen zu Cargo, um ihre eigene Einschätzung zu machen.

SBB Cargo will bis Ende 2019 Marktteilnehmer und/oder Grosskunden für eine Minderheitsbeteiligung gewinnen. Bei SBB Cargo International ist dieses Modell bereits seit 2011 erfolgreich. Mögliche Partner sollen sich für SBB Cargo als verlässliches und finanziell nachhaltiges Unternehmen stark machen, das Geschäft strategisch mitgestalten, investieren sowie aktiv am umweltfreundlichen und zukunftsgerichteten Transport auf der Schiene partizipieren. Seit der Marktansprache von 20. September 2018 sind mehrere Interessensbekundungen bei uns eingetroffen. Qualifizierte Parteien, die ihr Interesse bekundet haben, erhalten nun vertieften Einblick in die Geschäftsunterlagen der SBB Cargo AG und können bis Ende Jahr ihre Offerte abgeben. Im ersten Quartal 2019 beginnt der eigentliche Verhandlungsprozess mit den möglichen Partnern, der bis Ende 2019 zum formellen Abschluss einer Partnerschaft mit einem oder mehreren Partnern führen soll. Wir informieren wieder, sobald konkrete Neuigkeiten feststehen. Merci fürs Verständnis, dass wir einzelne mediale Aussagen aus Vertraulichkeitsgründen nicht kommentieren können.

Konzerngesellschaft Cargo wird per Anfang 2019 umgesetzt

Cargo wird ab 2019 stärker aus Konzern herausgelöst und ab als organisatorisch selbständige Konzerngesellschaft geführt mit mehr Entscheidkompetenz. Dies erhöht die unternehmerische Selbständigkeit, ohne die wichtigen Vorteile der integrierten Bahn zu verlieren. Für die Produktion, den Vertrieb und Asset Management hat die Integration operativ keine Auswirkungen und 2019 wird für die Migration in die Konzerngesellschaft ein Übergangsjahr. Die Suche nach einem externen Verwaltungsrat ab 2019 läuft. Ein externer Verwaltungsratspräsident wird abgestimmt mit dem Partnerprozess ab 2020 eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.