Xrail: inmitten des europäischen Wagenladungsverkehrs

Der erste offizielle Anlass von SBB Cargo an der «transport logistic» ist über die Bühne. Nicolas Perrin, CEO von SBB Cargo, beteiligte sich an der Podiumsdiskussion zur europäischen Xrail-Allianz. Diese möchte für zuverlässige und umweltfreundliche Transporte von Einzelwagen und Wagengruppen durch ganz Europa sorgen.  

Das Netzwerk besteht aus sieben Mitgliedern und verbindet 13 europäische Wagenladungsnetze. CFL Cargo, DB Cargo, Green Cargo, Lineas, Rail Cargo Austria und SBB Cargo bilden die Gruppe. Neu hinzu gekommen ist kürzlich zudem Fret SNCF.  

An der heutigen Diskussion stand vor allem die neue gemeinsame IT-Lösung «Xrail Capacity Booking» (XCB) im Mittelpunkt. Diese ermöglicht den Kunden eine nahtlose internationale Buchung – ein wichtiger Schritt für den europäischen Wagenladungsverkehr.  

SBB Cargo hatte ein ähnlich aufgebautes System für die Schweiz bereits 2017 eingeführt. «Der Systemwechsel gestaltete sich als sehr schwierig», sagte Nicolas Perrin auf dem Podium. Er ergänzte jedoch: «Trotzdem hat sich der grosse Aufwand gelohnt und ich würde den Wechsel wieder machen. Das sagen heute auch unsere Kunden.»  

SBB Cargo, CFL Cargo, Lineas und Rail Cargo Austria sind bereits über den XCB Broker miteinander verknüpft. DB Cargo plant die Einführung bis Ende 2020, gefolgt von Green Cargo und Fret SNCF (2021).  

Thomas Keller von der Perlen Papier AG, einem wichtigen Kunden von SBB Cargo, nutzt die internationale Lösung für seine Transporte zwischen Gisikon-Root und Antwerpen bereits heute. «Da die geplante Ankunftszeit meiner Transporte im System ersichtlich ist, kann ich die gesamte Transportkette für Schiene und Schiff besser planen.» Er ergänzt: «Die Qualität im internationalen Verkehr hat sich damit signifikant verbessert. Wenn wir dies auch auf der letzten Meile im internationalen Verkehr noch schaffen, sehe ich grosse Potenziale für die Zukunft.»

SBB Cargo als Teil von Xrail

Die Bündnispartner von Xrail verpflichten sich, gemeinsam definierte, hohe Qualitäts- und Servicestandards für ihre Kunden im Wagenladungsverkehr sicherzustellen. Die Allianz zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit des Wagenladungsverkehrs in Europa zu erhöhen und die Umwelt zu schützen, indem sie für die Wirtschaft eine nachhaltige Alternative zur Strasse anbietet. Mit der Entwicklung grenzüberschreitender Produktionskonzepte und nahtloser, intelligenter IT-Lösungen ist Xrail ein wichtiger Innovationstreiber und trägt massgeblich zur Standardisierung des europäischen Wagenladungsverkehrs bei. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.