«Ich sehe mich als Brückenbauer – ich bringe die richtigen Menschen zum richtigen Zeitpunkt zusammen»

Michel Thüring hatte in seiner beruflichen Laufbahn schon viele verschiedene Aufgaben und Berufsbezeichnungen. Nun verbindet er alle diese Funktionen in einer: Informatik, Wirtschaft und Teamführung: Als Generalist ist er in allen drei Bereichen zuhause. Unsere Praktikantin, Ronja Schmid, hat ihn begleitet.

Wann wird ein Wirtschaftsinformatiker zum Brückenbauer? Michel Thüring beschreibt seine Aufgabe als Brückenbauer so: «Ich bringe die richtigen Menschen im richtigen Moment zusammen, damit sie eine digitale Lösung entwickeln und diese dann betreiben.»

Als Führungskraft braucht er einen Kompetenzrucksack, den er ständig weiterentwickeln muss, damit er mit den verschiedenen Anforderungen umgehen kann. Er sieht sich nicht primär als Chef, der Aufgaben verteilt – er ist Teil des Teams, kommuniziert auf Augenhöhe und packt mit an, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Er sagt selbst: «Ich arbeite mit und für das Team». Als Leader möchte er Menschen inspirieren, Probleme schnell zu erkennen und die Mitarbeitenden befähigen, diese selbstständig und verantwortungsbewusst zu überwinden – da ist gutes Zuhören gefragt. Michel macht sowohl die Fortschritte als auch die Stolpersteine transparent, um ein Arbeiten nach Zielen zu fördern. Eng verknüpft damit ist eine Lernkultur, die er konsequent fördert.

Neugierig auf Michel und seine Aufgaben? Wir überlassen ihm gleich das Feld:

Im Video zeigt Michel seine Arbeit als Führungskraft im IT-Bereich – vier verschiedenen Puzzleteile ergeben ein Ganzes:

  • Er hinterfragt etablierte Prozesse und Verhaltensweisen und begleitet seine Mitarbeitenden in der Veränderung. Dabei ist es wichtig, die verschiedenen Interessen und Erfahrungen im Team gut zu verbinden und Konflikte im Team aktiv zu lösen.
  • Bei Hindernissen sucht er neue Wege und definiert Schwerpunkte, damit sein Team eine Lösung erarbeiten und die gesetzten Ziele erreichen kann.
  • Ein gutes und verlässliches Netzwerk ist zentral, um Informationen und Unterstützung zu beziehen – Netzwerken und Austausch ist ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitsalltags.
  • Das vierte Puzzleteil: Michel möchte seine Teammitglieder und ihre Fähigkeiten so gut kennen, um sie so möglichst erfolgreich und zielorientiert einsetzen zu können.

Dass man mit Menschen etwas bewegen kann, das für SBB Cargo-Kunden einen Wert bringt ist für mich Motivation genug für meine tägliche Arbeit.

Michel Thüring ist als Führungsperson ein Enabler und Coach. Er sagt selbst: «Leadership in stürmischen Zeiten ist mein Metier; Menschen über die Grenzen der Organisation hinaus zu befähigen ist meine Leidenschaft.»

Wünschen Sie sich in Ihrem beruflichen Alltag Abwechslung? Sind sie spontan, flexibel und entscheidungsfreudig? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Informatikberufen bei der SBB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.