Grosses Wachstum beim Schienengüterverkehr prognostiziert

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) hat gemeinsam mit Vertretern der Branche die Studie «Marktanalyse und Marktprognose Schienengüterverkehr 2030» präsentiert. Die Studie zeigt: der Schweizer Schienengüterverkehr hat gute Zukunftsperspektiven und wird wachsen, vor allem im Kombinierten Verkehr.

Container UmladDie Autoren schätzen, dass in den nächsten 20 Jahren rund 35 Prozent mehr Güter als heute mit der Bahn transportiert werden. Die Studie zeigt auf, wo der Gesetzgeber die Hebel ansetzen muss, damit die Herausforderungen gelöst werden können. Entscheidend sei, so schreiben die Autoren, dass der Güterverkehr neben dem boomenden Personenverkehr auch genügend Kapazitäten auf der Schiene haben wird.

Als übergreifendes Fazit kommen die Branchenvertreter zu drei Erkenntnissen:

  • Der Schweizer Schienengüterverkehr in der Fläche hat gute Zukunftsperspektiven.
  • Die vom Parlament verabschiedete Vorlage FABI (Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur), die voraussichtlich am 9. Februar 2014 zur Volksabstimmung kommt, dient auch dem Güterverkehr.
  • Die Vorlage Schienengüterverkehr in der Fläche (Revision Gütertransportgesetz) sichert die Zukunft des Binnengüterverkehrs. 

Mehr Informationen zur Studie

Rückenwind für Ausbau des Güterbahnhofs (Interview Hans-Peter Hadorn)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.