Neues «Cargo Magazin»: die Bahn in den Städten

Das neue Cargo Magazin widmet sich der Bedeutung der Bahn in den Städten und Agglomerationen. Die Menschen in den Zentren erwarten stets verfügbare Produkte von hoher Qualität zu günstigen Preisen – welchen Beitrag kann die Bahn leisten?

Cargo MagazinIn den Schweizer Städten mit historisch gewachsenen Kernen führe der Strassengüterverkehr zu einer enormen Belastung der Infrastruktur, sagt Stefan Wolpert vom Fraunhofer Institut in Nürnberg im neuen «Cargo Magazin». Hier könne die Schiene zur Entlastung beitragen. Das Heft widmet sich der Rolle der Bahn in den Ballungsgebieten. Eine Reportage aus Lausanne zeigt, wie Backwaren und Nahrungsmittel der Pistor in Rothenburg (LU) mit der Bahn nach Chavornay transportiert werden, der Lastwagen übernimmt dann die Strecke bis nach Lausanne. Andere Güter, von Frischwaren über Heizkörper bis zu Baggerschaufeln, liefert die Bahn gar bis ins Herz von Lausanne nach Sébeillon. Und auch die grösste Mühle der Schweiz, die Swissmill in Zürich, setzt auf SBB Cargo, wie eine andere Reportage zeigt. Die langen Güterzüge schlängeln sich dreimal pro Tag durchs Zürcher Trendquartier um den Prime Tower, dort wo die Swissmill ihren Sitz hat.

Eine weitere Geschichte widmet sich dem 4-Meter-Korridor auf der Gotthardachse, für den das Parlament kürzlich den Kredit gesprochen hat. Die Erhöhung des Lichtraumprofils ist notwendig, weil im alpenquerenden Strassengüterverkehr vermehrt Sattelauflieger statt Wechselbehälter eingesetzt werden. Viel Spass beim Lesen!

Die gesamte Ausgabe des neuen Cargo Magazins finden Sie hier: http://bit.ly/1itSLvj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.