«The Voice of Switzerland»: Valon Muhadri gehört zu den zwölf Finalisten

Wieder eine Runde weiter! Am letzten Samstag hat sich Valon Muhadri mit seiner Performance in die Finalrunde der Gesangs Casting-Show «Voice of Switzerland» gesungen. Nun steht die erste Live-Show bevor.

Er singe schon sein Leben lang und träume seit seiner Kindheit von einer Musiker-Karriere, sagte Valon Muhadri vor seinem ersten Auftritt auf der Bühne von «The Voice of Switzerland». Seit vergangenem Samstag ist er diesem Traum wieder einen Schritt näher gekommen: Nachdem er am 20. Februar in der zweiten Runde, dem «Battle» gegen Stefan Vollenweider bereits als Sieger hervorging, hat er sich in den «Sing-offs» gegen seine Konkurrenten Eliane Amherd und Ralph Güntlisberger durchgesetzt und sich so für die Final-Runde qualifiziert.

Bei den «Sing-offs» sass er – anders als bei den «Battles» – nicht mit der ganzen Verwandtschaft vor dem Fernseher: «Ich war am Samstag alleine mit meiner Frau und meiner Tochter. Meinen Auftritt zu sehen, war sehr speziell, schön und auch ziemlich irreal. Erstaunt hat mich, dass ich fast so nervös war, wie als ich auf der Bühne stand», staunt der bescheidene Muhadri.

«Sing-off» aus dem er als Sieger hervor ging: v.l. Ralph Güntlisberger, Eliane Amherd und Valon Muhadri

Gestern ging er wie gewohnt zur Arbeit – allerdings brachte er einen Kuchen mit und spendierte den Kaffee. Seine Arbeitskollegen des Rangierteams Lupfig seien fast erschrocken ob seines Weiterkommens. Jetzt werde er aber ernster genommen, da er immerhin zu den zwölf Finalisten gehöre. Obwohl Muhadri seit über 10 Jahren in einer Band singt, ist durch die Casting-Show das Interesse an seinem Hobby gestiegen.

Einige Kollegen wollten gar bei der Live-Show vom kommenden Samstag dabei sein. Die Tickets sind aber seit langem ausverkauft. Ebenso für die zweite Live-Sendung am 9. März. Das Dabeisein ist deshalb Muhadris Frau, seiner Schwester und deren beiden Töchter vorbehalten. Selber sieht er seinem Live-Auftritt gelassen entgegen: «Ich werde jeden Augenblick der Sendung geniessen und sehe dann, was dabei heraus kommt. Hauptsache, ich bringe eine gute Leistung». Dafür drücken wir ihm alle die Daumen!

Live-Shows, die dritte und finale Phase

12 talentierte Sängerinnen und Sänger kämpfen ab nächstem Samstag, 2. März, live in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen um den Titel «The Voice of Switzerland». Sie werden sowohl von den Coaches als auch von den Fernsehzuschauern per Televoting bewertet. Aus jeder Gruppe geht dabei eine Finalistin oder ein Finalist hervor. Im Finale entscheiden einzig die Fernsehzuschauer per Anruf oder SMS über den Sieg und vergeben zum ersten Mal den Titel «The Voice Of Switzerland».

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.