Sitzcontainer als Symbole fürs Engagement im Kombinierten Verkehr

SBB Cargo baut den Kombinierten Verkehr (KV) schrittweise aus. Beispielsweise verkehrt seit Juni werktäglich ein Linienzug zwischen Dietikon und Cadenazzo mit Verlängerung nach Lugano. Als Symbol für das KV-Engagement gibt es jetzt zwei Sitzcontainer, die bei Auftritten von SBB Cargo eingesetzt werden.

Nicolas Perrin, CEO von SBB Cargo, testet einen Sitzcontainer.
Nicolas Perrin, CEO von SBB Cargo, testet einen Sitzcontainer.

Die beiden Symbole hat ein Mitarbeiter der Serviceanlage Muttenz vornehmlich bei sich zu Hause gefertigt. Die massstäblichen Miniaturen sind aus Holz. An Messen oder bei Kundenveranstaltungen kommen die beiden Container zum Einsatz. Die Feuertaufe haben die Sitzcontainer bereits hinter sich: Sie waren am «SwissMovers»-Stand bei SBB Cargo ausgestellt. Nicolas Perrin, CEO von SBB Cargo, liess es sich nicht nehmen und hat einen Sitzcontainer gleich ausprobiert.

Neben dem Kombinierten Verkehr gehören der Wagenladungsverkehr und das internationale Geschäft zu den drei strategischen Geschäftsfeldern von SBB Cargo.

Das Video zeigt, wie die Sitzcontainer entstanden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.