Mehr Passagiere und Güter befördert

Täglich beförderte die SBB im ersten Halbjahr 1,24 Mio. Passagiere, 3,4 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode (1,20 Mio.). Im Güterverkehr stieg die Verkehrsleistung gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 um 14,4 Prozent auf 8,72 Mrd. Nettotonnenkilometer. Die Kundenzufriedenheit im Personenverkehr ist leicht gestiegen. Die Verkehrserträge im Fernverkehr entwickelten sich rückläufig aufgrund des Nachfragerückgangs im internationalen Personenverkehr. Das Konzernergebnis ist im ersten Halbjahr 2016 um CHF 20 Mio. gesunken, wobei der Verlust bei SBB Cargo eingegrenzt werden konnte.

SBB Cargo: Verkehrsleistung gesteigert – Effizienzmassnahmen greifen
WerbewagenDer nach wie vor starke Franken belastet weiterhin den Güterverkehr. Dennoch konnte SBB Cargo im ersten Halbjahr 2016 ihr finanzielles Ergebnis steigern. Insgesamt stieg die Verkehrsleistung beim Güterverkehr um 14,4 Prozent auf 8,72 Mrd. Nettotonnenkilometer. Verglichen mit dem Vorjahr hat vor allem die Bau- und Stahlbranche mehr Mengen transportiert. Dazu konnten Neuverkehre gewonnen werden, so beispielsweise von Coca-Cola HBC Schweiz. Signifikant ist auch die Zunahme im alpenquerenden Güterverkehr, wo die transportierten Gütermengen im ersten Halbjahr 2016 um 12,6 Prozent auf 10,65 Mio. Nettotonnen zulegten. Auf der Ergebnisseite zeigten die Effizienzmassnahmen Wirkung. Der Halbjahresverlust von SBB Cargo konnte auf CHF -4 Mio. reduziert werden (Vorjahr: CHF -25 Mio.). SBB Cargo International fand in die Gewinnzone zurück, konnte neue Kunden akquirieren und erzielte ein Halbjahresergebnis von CHF 3 Mio. (Vorjahr: CHF -3,9 Mio.).

Autor

SBB Cargo
SBB Cargo

903 Artikel

Kommentar schreiben

Du kannst folgendes HTML verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>