Die erste automatische Kupplung ist eingebaut

Sie ist ein wichtiger Schritt in Richtung Automatisierung des Betriebs und wird ab Mitte 2017 am «5L»-Demonstratorzug getestet: die automatische Kupplung. Denn dank dieser Komponente wird die Effizienz in den Rangierbahnhöfen signifikant gesteigert. Die technologischen Lösungen dafür entwickelt SBB Cargo gemeinschaftlich mit Partnern aus unterschiedlichen Branchen. Die erste automatische Kupplung wurde nun in den «5L»-Demonstratorzug eingebaut. Bis Ende 2018 sollen 130 Wagen damit ausgerüstet werden und in der Schweiz im Kundeneinsatz verkehren.

Weitere Innovationsprojekte von SBB Cargo finden Sie unter www.sbbcargo.com/innovation.

8 Kommentare zu “Die erste automatische Kupplung ist eingebaut

  1. Der erste Einsatz einer automatischen Kupplung in Europa? Zählt Russland, Moldaiwen und die Ukraine aus Schweizer Sicht nicht zu Europa? In diesen Ländern ist seit Jahrzehnten die automatische Kupplung im Personen und Güterverkehr zuverlässig im Einsatz. Guten Morgen, Schweizer SBB.

    1. Hallo,

      In Osteuropa sind halbautomatische Kupplungen verbaut. Vollautomatische Kupplungen gibt es im Güterwagenbereich bisher in Europa nicht. Die gibt es bisher nur in Japan.

      Grüße.

  2. Ich bin 18 und Wohne in Deutschland. Bei uns wöre das undenkbar. Ja der Beruf des Rangierers ist nicht beliebt, aber er kann spaß machen. Und das tut er mir. :)

    1. Hallo Claudia
      Danke für deine Frage. Wir werden wenn immer möglich die gesamte 4er Komposition unterwegs reparieren oder komplett in die Werkstatt überführen.

  3. Warum hat man sich nicht für eine einheitliche europäische automatische Kupplung entschieden, wie der „C-AKv“, ich habe gehört das die mit alten Kupplungen und russischen Kupplungen Adapterlos kompatibel ist.

    1. Hallo Alex
      Danke für deine Frage.
      Es gibt keine europäische Standart-Kupplung. Die C-AKV wurde vor einigen Jahren auf den Markt gebracht, konnte sich jedoch nicht durchgesetzten.
      Die originale C-AKV ist für die zukünftigen Logistikbedürfnisse zu gross und zu schwer, ist sie doch in erster Linie für lange, schwere Güterzüge konzipiert. Die von SBB Cargo getestete Version wurde daher redimensioniert.
      Die Kupplungsfähigkeit mit Schraubenkupplung hat zwar in der Migrationsphase einige betriebliche Vorteile, jedoch drei gewichtige Nachteile: So müssen die Seitenpuffer müssen an den Fahrzeugen belassen werden und die Umrüstung der Fahrzeuge auf Automatische Kupplung geschieht langsamer, da kein Druck vorhanden ist.
      Liebe Grüsse
      Anouk

    2. Hallo Alex
      Danke für deine Frage.
      Es gibt keine europäische Standart-Kupplung. Die C-AKV wurde vor einigen Jahren auf den Markt gebracht, konnte sich jedoch nicht durchgesetzten.
      Die originale C-AKV ist für die zukünftigen Logistikbedürfnisse zu gross und zu schwer, ist sie doch in erster Linie für lange, schwere Güterzüge konzipiert. Die von SBB Cargo getestete Version wurde daher redimensioniert.
      Die Kupplungsfähigkeit mit Schraubenkupplung hat zwar in der Migrationsphase einige betriebliche Vorteile, jedoch gewichtige Nachteile so müssen die Seitenpuffer müssen an den Fahrzeugen belassen werden und die Umrüstung der Fahrzeuge auf Automatische Kupplung geschieht langsamer, da kein Druck vorhanden ist.
      Liebe Grüsse
      Anouk

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.