Durchstoss des Gotthard-Basistunnels nochmals live erleben

Auf der diesjährigen transport logistic in München konnte der Durchstoss des Gotthard-Basistunnels in einer Art Rund-um-Kino mit Computeranimationen und Livebildern noch einmal hautnah erlebt werden. Mit diesem Exponat beenden wir unsere kleine Serie, in der alle interaktiven Installationen am SBB Cargo-Stand auf der weltgrößten Logistikmesse im Detail vorgestellt werden. Denn dem einen oder anderen Exponat wird man im Laufe des Jahres noch einmal begegnen.

Mit dem erfolgten Durchstoss im Gotthard-Basistunnel am 15. Oktober 2010 sind die Weichen für die Inbetriebnahme im Jahr 2017 gestellt. Als Teil der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) fördert der Gotthard-Basistunnel den europäischen Transitverkehr in Nord-Süd-Richtung. Die NEAT verlagert den Personen- und Güterverkehr von der Strasse auf die Schiene und verbessert die Verkehrsinfrastruktur in Europa spürbar.

Da viele der Güterzüge in Genua ankommen werden, wurde dort der Tunneldurchstoss besonders gefeiert“, erinnert sich die Winterthurer Szenografin Anita Bättig. In einer großen Container-Box auf einem zentralen Platz am Hafen fand die Live-Übertragung aus dem Inneren des Gotthard-Massivs statt.

Ergänzt durch Computer-Animationen, die Details des Tunnelbaus verdeutlichen, ist so ein beeindruckender Film entstanden. Als „grosses Kino und Emotionen pur“ beschrieb die Zeitung „Sonntag“ damals die TV-Übertragung aus 1000 Meter Tiefe. Das bestätigen viele Zuschauer, denen beim Betrachten der historischen Bilder immer noch ein Schauder den Rücken hinunterläuft.

 

Ein Kommentar zu “Durchstoss des Gotthard-Basistunnels nochmals live erleben

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.