Webisode Nr.2: Wie schaltet man bei einer Hybridlok Eem 923 von Diesel- auf Elektroantrieb um?

Diese Frage beantwortet Ihnen Roland Manser in unserer zweiten Webisode. Er ist Rangierlokführer der neuen Hybridlok „Stählibuck“, die seit ihrer Taufe am 17. September in Frauenfeld in Betrieb ist.

Eine Besonderheit der Hybridlok Eem 923 ist, dass sie sowohl einen Diesel- als auch einen Elektroantrieb hat. Am Standort Frauenfeld kommt der Dieselantrieb nur selten zum Einsatz, da die meisten Anschlussgleise über eine elektrische Fahrleitung verfügen. Dies verursacht weniger Geruchsemissionen und weniger Lärm. Die Eem 923 ist also nicht zuletzt auch ein Beitrag zu einem ökonomischen und ökologischen Wagenladungsverkehr.

Bei der Namensgebung der Eem 923 werden bewusst örtliche Hausberge gewählt, da die Loks jeweils einer Region zugeteilt sind. SBB Cargo möchte damit ein Zeichen für ihre regionale Verankerung setzen. Das RCP-Team Frauenfeld hat sich bei der Namensgebung für den 653 Meter hohen Stählibuck entschieden – ein beliebtes Ausflugsziel besonders für Familien.

Die Webisode No 1 beantwortet die Frage „Was ist ein Ganzzug?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.