SBB Cargo mietet 35 neue Vectron-Lokomotiven

Um ihre Fahrzeugflotte zu erneuern, mietet SBB Cargo AG 35 moderne Vectron-Streckenlokomotiven des Herstellers Siemens Mobility. Die Miete beginnt 2024 und dauert acht Jahre. Die neuen Loks garantieren eine hohe Fahrzeugverfügbarkeit und damit eine hohe Transportqualität im Binnengüterverkehr.

Eine Erneuerung der Flotte ist notwendig, da das Portfolio der Altbau-Streckenlokomotiven von SBB Cargo in den kommenden Jahren sein wirtschaftliches und technisches Einsatzende erreicht. Um strategisch flexibel zu bleiben, hat sich SBB Cargo für eine Miete von Lokomotiven entschieden. Diese läuft über den Vermieter NorthRail in Zusammenarbeit mit der Schweizer Bank Reichmuth AG. NorthRail und Reichmuth werden die Lokomotiven für acht Jahre an SBB Cargo vermieten. Der Mietvertrag beinhaltet auch die Instandhaltung der Fahrzeuge über die gleiche Zeitdauer, die Siemens bei SBB Cargo vornehmen wird. Die Fahrzeuge werden im Siemens Mobility-Werk in München-Allach gefertigt und 2024 ausgeliefert.

Bei der Vectron-Lokomotive von Siemens Mobility handelt es sich um eine moderne sowie gut erprobte Lok. Sie wurde bis heute schon über 1400-mal bestellt. Die Lokomotiven haben mehr als 585 Millionen Flottenkilometer zurückgelegt – in über einem Dutzend europäischer Länder. Es besteht somit eine hohe Standardisierung. Die Vectron-Lokomotiven sind für eine maximale Betriebsgeschwindigkeit von 160 km/h ausgelegt. Die neuen Fahrzeuge für SBB Cargo sind mit dem europäischen Zugsicherungssystem ETCS BL3 sowie mit den notwendigen nationalen Zugsicherungssystemen ausgestattet.

Strategische Flexibilität

«Mit den Vectron-Streckenloks können wir die Zuverlässigkeit unseres wichtigsten Arbeitsmittels erhöhen und damit die Qualität für unsere Kunden weiter steigern», freut sich Désirée Baer, CEO von SBB Cargo. «Ausserdem bleiben wir dank der Miete strategisch flexibel. Zudem gibt es Synergien im Einsatz und Erfahrung in unserer Instandhaltung, weil diese Lok bereits bei SBB Cargo International im Einsatz ist.»

Auch bei Siemens Mobility ist man erfreut: «Dass wir erneut Lokomotiven für die Schweiz liefern dürfen, bestätigt die hohe Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit unserer Vectron-Plattform», sagt Albrecht Neumann, CEO Rolling Stock von Siemens Mobility.

Ihre langfristige Flottenstrategie wird SBB Cargo je nach politischem Beschluss zur künftigen Ausrichtung des Binnengüterverkehrs in der Schweiz entsprechend weiterentwickeln. Mit den neuen Lokomotiven investiert SBB Cargo in eine hohe Fahrzeugverfügbarkeit und damit in die Transportqualität im Binnengüterverkehr. So können die hohen Kundenanforderungen an die Qualität erfüllt werden.

Foto: Designstudie Siemens Mobility AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.