Die fünfte Hybrid-Lok heisst „Oberberg“

SBB Cargo beschafft bis Ende 2013 30 umweltfreundliche Hybridloks. Die Lokomotiven erhalten regionale Namen. Heute ist in Gossau (SG) eine weitere Lokomotive getauft worden.

Die Mitarbeitenden der Regionalen Cargo-Teams wählen jeweils den Namen der Lokomotive aus. Er soll einen örtlichen Bezug haben und von einem lokalen Hausberg stammen. Das Gossauer Team unter der Leitung von Franz Haas hat sich dabei für „Oberberg“ ausgesprochen.

Loktaufe in Gossau: Die "Oberberg" ist in Betrieb genommen

Paul Egger, der Vizepräsident des Stadtrats Gossau, und Siegfried Flury, Leiter der Regionalen Cargo Produktion, haben heute Vormittag gemeinsam die Taufe durchgeführt. Flury betonte dabei: „Mit der bisherigen Rangierlok konnten bis anhin die rund jährlich 30‘000 Wagen nur elektrisch gefahren werden. Zudem war die Lok nur für Rangierfahrten zugelassen. Ganz anders wird es mit der neuen Hybridlok: Sie ist auch für Streckenfahrten bestens geeignet“.

In unserer Fotogalerie zeigen wir noch einmal alle Inbetriebnahmen der Hybridloks, die bisher stattgefunden haben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.