Geschäftsjahr 2020 geprägt durch die Corona-Pandemie

Nach einem ausgeglichenen Ergebnis im Jahr 2019 war das Geschäftsjahr 2020 geprägt von den Auswirkungen der Pandemie. Die deutlich tieferen Verkehrsmengen und die damit einhergehenden Ertragsrückgänge konnten im Aufwand nur teilweise kompensiert werden. Es resultiert für das Geschäftsjahr 2020, trotz Corona-Hilfe des Bundes im Umfang von 19 Millionen Franken, ein deutlicher Verlust von 34,7 Millionen Franken.

Die Verkehrsleistung nahm gegenüber dem Vorjahr um 11,9 Prozent ab. Besonders starke Rückgänge waren in den Branchen Chemie (–26,7%), Siderurgie (–15,0%) und Mineralöl (–6,7%) sowie bei den Zügen mit DB Cargo im Transitverkehr (–19,1%) zu verzeichnen. Auch die anderen Branchen litten spürbar unter den Folgen der Pandemie, stabil entwickelte sich die Verkehrsleistung einzig im Detailhandel (+0,8%) und bei den Postdiensten (+0,2%).

Zwar konnten die Produktionskosten gesamthaft gegenüber dem Vorjahr um 5,1 Prozent gesenkt werden, der Rückgang bei den transportierten Wagen infolge der Pandemie war aber mit einem Rückgang von 9,3 Prozent beinahe doppelt so hoch. Zudem ist das starre, fahrplangebundene Wagenladungsverkehrsnetz nicht auf kurzfristige, extreme Mengenschwankungen ausgerichtet.

Flexibel auf Kundenbedürfnisse reagiert

Die Güterbahn hat auch im Lockdown die Landesversorgung aufrechterhalten und flexibel Mehrverkehre vor allem für den Detailhandel sowie für die Post gefahren. In den letzten Jahren hat SBB Cargo durch einfache Prozesse und Strukturen intensiv an Kostensenkungen zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit gearbeitet. Die Krise hat SBB Cargo hierbei gebremst.

SBB Cargo will sich künftig noch stärker auf spezifische Kundenbedürfnisse ausrichten, um den unterschiedlichen Anforderungen und der Reaktionsgeschwindigkeit gerecht zu werden. Zudem arbeitet SBB Cargo daran, die Marktfähigkeit zu verbessern und die wirtschaftliche Leistung zu erhöhen.

Weitere Informationen unter: www.sbb.ch/geschaeftsbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.